Menü

Weserjolle

Schiffsname Bootswart
Forelle Eduard Joschko-Faße
Stint (in Restaurierung) Jürgen Steinbach

Technische Angaben

Erhaltung eines Stück Segeltradition an der Weser

5000 Jahre Baumaterial Holz für Wasserfahrzeuge sind fast Vergangenheit. So auch der hölzerne Bootsbau für Segeljollen auf der Weser. Ein Stück Bootsbaugeschichte der Weser und segelsportliche Vergangenheit unseres Vereins soll durch diese Initiative erhalten bleiben.

Hier gibt es den Bericht zur Restaurierung als pdf 

Hier gibt es noch einen Bericht aus der YACHT von 1942

Dieser Fünfeinhalber" wurde von dem langjährigen Mitglied des Segel-Verein "Weser" e.V., dem Schlossermeister Ferdinand Grünhagen, entworfen und gezeichnet. Mehrere Enkel und Urenkel von ihm sind z.T. auch als Mitglied segelsportlich aktiv. Der ehemalige 1. Vors. des SVW ( 1948-1953), Herr Walter Becker, gab dieses Boot bei der Bremer Yacht- und Bootswerft Joh. De Dood / Hastedt in Bauauftrag. Mit einer kurzen Revierveränderung war diese Weserjolle ununterbrochen im Vereinsregister des SVW registriert. Die Bootsnamen lauteten: "Kobold"( Walter Becker), "Marita" (Erich van Neuss, Schwager von Walter Becker) und "Shanty"(Günther Harms)